FAQ

Du brauchst für den Kurs nur beque­me Sport­kla­mot­ten und eine Trink­fla­sche. Mat­ten, Blö­cke, Decken und Bols­ter sind vor Ort.

Der Kurs­raum ist direkt an der Ecke vom C.-F.-Venghauss-Platz 10, 33824 Werther.

Die Tür des Kurs­rau­mes ist mit gestreif­ter Folie foliert.

Ab 03.04.2022 gilt für die Teil­nah­me an unse­ren Kur­sen: Du musst kei­nen 3G Nach­weis mehr erbrin­gen & du brauchst kei­ne Mas­ke mehr zu tra­gen. Da unse­re Gesund­heit an ers­ter Stel­le steht, blei­ben die Kur­se trotz­dem auf max. 12 Teilnehmer*innen begrenzt.

Für Stu­die­ren­de und Aus­zu­bil­den­de bie­ten wir einen ver­güns­tig­ten Tarif an. Auf alle Kar­ten (außer Drop-Ins und die Teil­nah­me an Events) bekommst du 10 % Rabatt. Mel­de dich hier­zu bit­te mit einem ent­spre­chen­den Nach­weis über hello@​anandayoga.​care

Da nur eine begrenz­te Anzahl an Plät­zen ver­füg­bar ist und wir viel Wert dar­auf legen, aus­rei­chend Platz in unse­ren regu­lä­ren Stun­den zu bie­ten, bit­ten wir dich dar­um, dich zu der Stun­de dei­ner Wahl anzumelden.

Anmel­dun­gen, die nicht bis 6 Stun­den vor Stun­den­be­ginn abge­sagt wer­den, wer­den in vol­ler Höhe abge­rech­net. Dies gilt auch für Anmel­dun­gen über unse­ren Koope­ra­ti­ons­part­ner Sport​na​vi​.de. Für alle Online-Klas­sen gilt eine Stor­no­frist von einer Stunde.

Ich bin immer ca. 15 Minu­ten vor Beginn einer Stun­de für dich da. Außer­halb der Stun­den bin ich am bes­ten per E‑Mail über hello@​anandayoga.​care zu errei­chen. Bit­te schaue immer in dei­nen Spam-Ord­ner, da die E‑Mails dort ger­ne landen.

Dein ers­ter Besuch

  1. Suche dir dei­ne Yoga­stun­de aus
  2. Mel­de dich online oder tele­fo­nisch an und buche dei­nen Platz.
  3. Brin­ge beque­me Klei­dung und etwas zu Trin­ken mit. Mat­ten, Decken, Blö­cke und Bols­ter sind da.
  4. Bit­te sei pünkt­lich ca. 10 Minu­ten vor beginn der Stun­de dort um dich einzurichten.
  5. Genie­ße dei­ne Yogapraxis.

Schnapp dir dei­ne bequems­te Klei­dung, eine Unter­la­ge und lass‘ uns begin­nen.
Ganz gleich, ob online oder prä­sent, schön, dass du da bist.

Wir begin­nen mit der Atmung – ganz bewusst, ganz frei.

Um die Mus­ku­la­tur und den Kreis­lauf anzu­re­gen, wär­men wir uns mit unter­schied­li­chen Bewe­gun­gen auf und stre­cken den kom­plet­ten Kör­per. Kennst du schon den Sonnengruß?

Du wirst acht­sam durch die Bewe­gungs­ab­fol­gen gelei­tet und bei der gesun­den Aus­füh­rung der Kör­per­hal­tun­gen unter­stützt. Es gibt immer Zeit nach­zu­spü­ren und in dich hin­ein zu hören.

Zum Ende fin­den wir wie­der Platz auf der Mat­te. Dein Kör­per und dein Geist haben in der Schluss­ent­span­nung, im „Shavasa­na“ Zeit zu verarbeiten.

Roll‘ die Mat­te aus und wer­de Teil einer groß­ar­ti­gen Gemeinschaft!